Zweitägiger ANSYS Workshop für deutschsprachige Formula Student Teams an der OTH Amberg-Weiden

| Running Snail Racing Team, Hochschulkommunikation

Bereits eine Tradition: Seit elf Jahren laden die Firmen ANSYS und CADFEM deutschsprachige Formula Student Teams zu einem Workshop an der OTH Amberg-Weiden ein. 130 Studierende von insgesamt 32 Hochschulteams nahmen Ende September die Gelegenheit wahr, an der zweitägigen Schulung teilzunehmen.

130 Studierende von insgesamt 32 Formula Student Teams sind zum ANSYS-Workshop nach Amberg gekommen.

ANSYS bietet verschiedene Simulationsprogramme zur Überprüfung von Bauteilen. Durch die Anwendung der Software erlernen die Studenten realitätsnahe Abschätzungen über ihre Konstruktionen zu treffen. Dank der digitalen Überprüfungen lassen sich so zahlreiche Test-Prototypenbauten ersetzen und damit wertvolles Budget einsparen.

Bei dem Workshop wurden vier parallele Kurse – Festigkeitsanalysen (ANSYS Structural Mechanics), Strömungsanalysen (ANSYS Fluid Dynamics), Elektromagnetikanalysen (ANSYS Electromagnetics & Maxwell) und konstruktionsbegleitende Untersuchungen – des Pakets ANSYS Workbench von den Spezialisten der Fa. ANSYS und CADFEM angeboten. Die Referenten haben sich auf das Lösen linearer sowie nichtlinearer Probleme spezialisiert und sind damit ideale Ansprechpartner für die zukünftigen Ingenieurinnen und Ingenieure. Durch die hohe Anzahl an interessierten Zuhörern ist der Workshop an der OTH Amberg-Weiden die größte Schulungsveranstaltung, die die Fa. ANSYS europaweit abhält.

In einer Abendveranstaltung wurden die Studierenden zusätzlich noch über die neuen Möglichkeiten des Simulationsprogramms aufgeklärt und weitere Perspektiven der Kooperation vermittelt. Ein gemeinsames Grillen, das von ANSYS und dem an der OTH Amberg-Weiden ansässigen Formula Student Projekt, Running Snail Racing Team, organisiert wurde, gab noch weitere Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch.